Moto Trophy Colmar-Berg: Auf der Zielgeraden

Moto Trophy Colmar-Berg: Auf der Zielgeraden

14. September 2019 Presse 0

 

„International bunt gemischt ging es in der ebenfalls als European Classic Series ausgetragenen Grand Prix Zweitaktern zu. Der Däne Kenny Mathiessen fuhr erneut mit seiner Yamaha des letzten Baujahres in Rennen eins zum Sieg.

Dahinter aber setze sich in der gemeinsam gestarteten Klasse der erst 12- jährige Luca Göttlicher, ein wahrhaftes Talent auf dem Weg nach oben, auf einer Moto3 Viertakt-Honda NSF 250, auf Platz zwei durch.

Relativ ungefährdet ging Platz 3 an Chris Lechef (Frankreich). Um gerade Mal eine halbe Sekunde setzte sich Hans-Peter Loda gegen den Belgier Jimmy Lafineur, durch, die alle eine Yamaha einsetzten.

In Lauf 2 sah es zunächst nach einer Wiederholung des Sieges von Mathiessen aus. Doch nach vier Runden stellte der bereits als Gesamtgewinner feststehende Däne die Yamaha mit seltsamen Motorgeräuschen an den Boxen ab.

Damit war der Weg frei für Göttlicher, der souverän zu seinem Sieg fuhr.

Lechef vor Lafineur lautete die Reihenfolge dahinter. Platz 4 ging an Rene Voss auf einer weiteren Moto 3 Honda, der Hans-Peter Loda, Gerhard Mitter (Suzuki RG 500) und Amaury Thomas (Yamaha TZ250) aus Belgien hinter sich halten konnte.“

©Text: Manfred John 12.09.2019

Zum gesamten Artikel „Speedweek.com“